Zelluläre Landwirtschaft als Ernährungszukunft?

Beitrag von Kerstin Syré im Rahmen eines vierwöchigen Praktikums bei VIF (September 2017) Unter zellulärer Landwirtschaft wird ein interdisziplinäres Forschungsgebiet mit Ansätzen aus der Medizin und der Landwirtschaft bezeichnet. Dazu zählen unter anderem Forschungsansätze der synthetischen Biologie, des Tissue Engineering sowie der Materialwissenschaften und des Bioengineering. Ziel der zellulären Landwirtschaft ist es, tierische Produkte wie[…]

Veröffentlicht in Blog

Das blutige Geschäft mit dem Kälberserum

Beitrag von Kerstin Syré im Rahmen eines vierwöchigen Praktikums bei VIF (September 2017) Ein wichtiger Bestandteil von Zellkulturmedien ist das fetale Kälberserum. Dieses wird durch Zentrifugation von Blut gewonnen, sodass es keine Zellen, Blutplättchen und Gerinnungsfaktoren mehr beinhaltet. Da Zellen sogenannte Wachstumsfaktoren benötigen und diese in erhöhter Konzentration in Embryonen vorkommen, wird das Blut von[…]

Veröffentlicht in Blog

Zellbiologische Probleme bei der Herstellung von In-vitro-Fleisch

Beitrag von Kerstin Syré im Rahmen eines vierwöchigen Praktikums bei VIF (August 2017) In-Vitro-Fleisch: eine Alternative? Ob In-vitro-Fleisch (IVF) sich als eine Alternative für den kommerziellen Fleischkonsum behaupten kann, wird sich erst in den nächsten Jahren feststellen lassen. Denn nicht nur gesellschaftliche Bedenken stehen diesem neuen Produkt noch im Weg, sondern ebenso der Herstellungsprozess, für[…]

Veröffentlicht in Blog

Besuch der Third International Conference on Cultured Meat

Vom 3. – 5. September 2017 fand die Third International Conference on Cultured Meat in Maastricht statt. Wie schon in den vergangenen zwei Jahren luden Mark Post und Kollegen von der Universität Maastricht dazu ein, sich über die Forschung über In-vitro-Fleisch und damit verbundene Themenbereiche auszutauschen. Experten aus dem Bereich des Tissue Engineering, der Zellkultivierung,[…]

Veröffentlicht in Blog

Pflanzliche Meeresfrüchte: Shrimps aus Algen

Nicht nur für Fleisch wird an einer alternativen Herstellung geforscht, sondern auch für Fisch. Vor allem Shrimps gehören mit zu den meist konsumierten und beliebtesten Meeresfrüchten und die Nachfrage in Europa, Amerika und Ostasien steigt stetig an. Die Herstellung der kleinen Krebstiere findet überwiegend in Asien in Garnelenaufzuchten statt. Laut Greenpeace besitzen die meisten dieser[…]

Veröffentlicht in Blog

G20: Einsatz gegen tödliche Erreger aus der Tierhaltung

Erstmals stand es auch auf der Agenda des G20-Gipfels: Die Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen. Denn der massenhafte Einsatz von Antibiotika in der Humanmedizin und der Tierhaltung entwickelt sich zunehmend zum Problem für Mediziner. Es sind erschreckende Zahlen: Weltweit sterben täglich fast 2000 Menschen, weil Antibiotika wirkungslos geworden sind, Tendenz steigend. Denn immer mehr Keime entwickeln neue[…]

Podiumsgespräch wichtiger Akteure

Über Fleisch ohne Tiere: Ein Podiumsgespräch wichtiger Akteure

Im Januar dieses Jahres trafen sich auf einer Podiumsdiskussion in den USA wichtige Akteure zu In-vitro-Fleisch und Tierschutz. Das McCoy Family Center for Ethics in Society der Universität Stanford organisierte die Veranstaltung und stellte dafür ein fünfköpfiges Expertenteam aus verschiedensten Bereichen zusammen. Naomi Starkman, Chefredakteurin der Nachrichtenquelle Civil Eats, moderierte durch den Abend. An ihrer[…]

Citizens‘ Jury zu In-vitro-Fleisch: Bürger & Experten im Dialog

Am 19. und 20. Mai 2017 fand die Citizens‘ Jury des VIF-Teams zu In-vitro-Fleisch statt. 11 interessierte Bürgerinnen und Bürger im Alter von 18 bis 25 Jahren waren anwesend, um Vorträge zum Thema In-vitro-Fleisch von drei Experten mit unterschiedlichen Überzeugungen anzuhören und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Zudem stellten zwei Künstlerinnen aus den Niederlanden ihr[…]