Nachhaltige Landwirtschaft und die Zukunft tierischer Nahrungsmittel – Fachtagung in Wittenberg

Achtung: Noch bis 2. Mai 2017 können Sie an einer Bürgerbefragung zur europäischen Agrarpolitik im Zuge der Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) teilnehmen. Die Initiative „Living Land“ der europäischen Umweltverbände (in Deutschland: BUND, DNR, NABU, WWF) unterstützt Sie bei der Teilnahme. Wie kann Landwirtschaft nachhaltig gestaltet werden? Unter dem Titel „Nachhaltige Landwirtschaft und[…]

Bioland: Fleisch aus dem Labor im Fokus

Der Bioland-Verband für ökologischen Landanbau widmete der Forschung von In-vitro-Fleisch im November 2016 mehrere Beiträge. In seinem Online-Magazin Im Fokus setzt sich der Verband kritisch mit dem Thema auseinander. Einer der Geschäftsführer, Gerald Wehde, sieht die Technik nicht als Lösung an und kann sich kaum vorstellen, dass die Gesellschaft „Fleisch aus dem Labor“ bald akzeptieren[…]

Frohe Weihnachten | Neue Impact-Studie zum Ernährungswandel

VIF wünscht frohe Weihnachten! Zum Abschluss des Jahres stellen wir eine Überblicksstudie vor, die Auswirkungen einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten auf den Ausstoß von Treibhausgasen, den Wasserverbrauch, die Bodennutzung und die menschliche Gesundheit zu überblicken versucht. Forscher des Department of Population Health an der London School of Hygiene & Tropical Medicine haben Anfang November eine Studie[…]

VIF führt Experten- und Stakeholderinterviews durch

Eine unserer Aufgaben im Forschungsprojekt Visionen von In-vitro-Fleisch (VIF) ist es, Bürgerinnen und Bürger mithilfe von partizipativen Verfahren in den Forschungsprozess einzubinden. Auf diese Weise wollen wir der Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, aktiv an der Diskussion über In-vitro-Fleisch teilzuhaben. Außerdem bieten diese Methoden der qualitativen Sozialforschung die Möglichkeit, weitere Bereiche der gesellschaftlichen Debatte um In-vitro-Fleisch[…]

China will Fleischkonsum um 50% reduzieren

Die Volksrepublik China erlebte in den letzten drei Jahrzehnten einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung und entwickelte sich zu einer treibenden globalen Kraft. Der damit einhergehende Wohlstand hat auch zu einem höheren Fleischkonsum geführt. 1982 wurden in China pro Kopf und Jahr noch 13kg Fleisch verzehrt – heute sind es 63kg und die Tendenz ist steigend. Bis[…]

Future Farm Lab – neue Technologien für die Landwirtschaft

Das Projekt Future Farm Lab hat es sich zum Ziel gesetzt, der Landwirtschaft ein neues Gesicht zu verleihen. Herkömmliche Praktiken sollen mit neuen Technologien verschmolzen werden. Daran arbeiten Abi Aspen Glencross (die an der Entwicklung von In-vitro-Steak forscht), Sophie Perry (die unter anderem als Wissenschaftsautorin arbeitet) und Phoebe Tickell (die sich auf Pflanzen und Algen[…]

In-vitro-Fleisch als ethischer Fortschritt? Vortrag vom 12. Mai 2016 online!

Am 12. Mai 2015 hielt Dr. Arianna Ferrari einen Vortrag zum Thema „In-vitro-Fleisch als ethischer Fortschritt?“ im Rahmen der „Tierethik-Akademie“ der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft Tierethik (IAT) in Heidelberg. In-vitro-Fleisch hat die Ambition, Mensch, Tier und Natur zu retten. Wenn man aber genau hinguckt, können sich daraus unterschiedliche Szenarien entwickeln, vor allem in Bezug auf die Mensch-Tier-Beziehung.[…]

Peter Singer: Der erste (tier)leidfreie Burger der Welt

Peter Singer ist einer der am kontroversesten diskutierten Philosophen der Gegenwart. Seine beiden bekanntesten Werke, Die Befreiung der Tiere (erschienen 1975) und Praktische Ethik (erschienen 1979), haben vor allem in deutschsprachigen Ländern starke Debatten ausgelöst. Singer wendet sich gegen die allgemeine Annahme, das Leben von Menschen sei höher zu werten als das Leben von Tieren,[…]