Nachhaltige Landwirtschaft und die Zukunft tierischer Nahrungsmittel – Fachtagung in Wittenberg

Achtung: Noch bis 2. Mai 2017 können Sie an einer Bürgerbefragung zur europäischen Agrarpolitik im Zuge der Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) teilnehmen. Die Initiative „Living Land“ der europäischen Umweltverbände (in Deutschland: BUND, DNR, NABU, WWF) unterstützt Sie bei der Teilnahme. Wie kann Landwirtschaft nachhaltig gestaltet werden? Unter dem Titel „Nachhaltige Landwirtschaft und[…]

Spiegel-Titelstory über Fleisch: Probleme und Zukunftsvisionen

Beitrag von Marlene Faul „Gewissensbissen“ heißt die 8. Ausgabe 2017 des Magazins Der Spiegel, das seine Titelstory dem Thema Fleisch gewidmet hat. Auf zehn Seiten informieren die Redakteure über Probleme verbunden mit der Fleischproduktion und dem Fleischkonsum. Und sie wagen einen Blick in die Zukunft: Wie werden die 9,7 Milliarden Menschen satt, die 2050 voraussichtlich[…]

Frohe Weihnachten | Neue Impact-Studie zum Ernährungswandel

VIF wünscht frohe Weihnachten! Zum Abschluss des Jahres stellen wir eine Überblicksstudie vor, die Auswirkungen einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten auf den Ausstoß von Treibhausgasen, den Wasserverbrauch, die Bodennutzung und die menschliche Gesundheit zu überblicken versucht. Forscher des Department of Population Health an der London School of Hygiene & Tropical Medicine haben Anfang November eine Studie[…]

NTA-Konferenz in Bonn

Vom 16. bis 18. November 2016 fand in Bonn die 7. NTA-Konferenz statt. Das Netzwerk Technikfolgenabschätzung (NTA) umfasst rund 40 Institutionen sowie 250 persönliche Mitglieder aus der deutschprachigen TA-Community. Ziel des Netzwerk TA ist es, die Zusammenarbeit von ForscherInnen und an TA Interessierten zu fördern und Technikfolgenabschätzung in allen gesellschaftlichen Bereichen bekannt zu machen. Die[…]

Shojinmeat Project – Biohacking im Badezimmer

Auf der 2. International Conference on Cultured Meat konnte das VIF-Team eine spannende Präsentation verfolgen: Shojinmeat Project hat seine Arbeit vorgestellt. Shojinmeat Project ist eine japanische NPO (Non Profit Organization), die es sich zum Ziel gesetzt hat, In-vitro-Fleisch kostengünstig im großen Maßstab produzierbar zu machen. Derzeit besteht Shojinmeat aus fünf Biohackern, einem Chemiker, zwei Beratern[…]

Second International Conference on Cultured Meat in Maastricht

Vom 9. – 11. Oktober 2016 waren Silvia und Inge aus dem VIF-Team auf der Second International Conference on Cultured Meat in Maastricht (Niederlande). Auf der Konferenz waren viele bekannte Gesichter aus der In-vitro-Fleisch-Community anwesend. Neben sehr fachspezifischen Vorträgen über Tissue Engineering, 3D-Druck und Zellkultur gab es zwei Diskussionsrunden zu der Frage, wie die Lebensmittelindustrie[…]

VIF führt Experten- und Stakeholderinterviews durch

Eine unserer Aufgaben im Forschungsprojekt Visionen von In-vitro-Fleisch (VIF) ist es, Bürgerinnen und Bürger mithilfe von partizipativen Verfahren in den Forschungsprozess einzubinden. Auf diese Weise wollen wir der Öffentlichkeit die Möglichkeit bieten, aktiv an der Diskussion über In-vitro-Fleisch teilzuhaben. Außerdem bieten diese Methoden der qualitativen Sozialforschung die Möglichkeit, weitere Bereiche der gesellschaftlichen Debatte um In-vitro-Fleisch[…]

Sentience Politics – Positionspapier zu kultiviertem Fleisch

Der antispeziesistische Think-Tank Sentience Politics hat ein Positionspapier zu kultiviertem Fleisch veröffentlicht. Die Gruppe ist Teil der Stiftung für Effektiven Altruismus (EAS), die versucht, Ethik und Wissenschaft in Form verschiedener Projekte zu vereinen. Sentience Politics befasst sich mit Forschung, die eine Gesellschaft ermöglichen könnte, in der alle empfindungsfähigen Wesen berücksichtigt werden – Artzugehörigkeit oder auch[…]